Seite auswählen

Fußsklave

Wenn Du Frauenfüße unwiderstehlich findest und alles dafür tun würdest, sie in den Mund zu nehmen, ist Telefonsex genau das Richtige für Dich. Rufe jetzt die Sexhotline an, den ich und viele andere Dominas mit tollen Beinen und Füßen suchen nach einem Fußsklaven. Wenn Du Dich bei der Hotline meldest, kann ich Dir allerdings nicht garantieren, dass Du an mich gerätst, weil ich nicht immer für meine Sklaven Zeit habe. Doch warten dort jede Menge andere Frauen auf Dich, die Dich als Lecksklave unter Umständen gebrauchen können. Ich liebe es, wenn meine Anrufer darum betteln, meine Füße ablecken zu dürfen. Natürlich erlaube ich es nur, wenn mein Kunde mich regelrecht darum anfleht und sich auch schön devot verhält. Wenn er frech wird oder fordernd, wird er sich mit dem Anblick meiner Füße zufrieden geben müssen.
Schmerzendes Leben als Fußsklave
Fußsklave
Aus Deutschland wähle:
09005 - 88 00 40 18
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
Aus Österreich wähle:
0930 - 78 15 40 81
€ 2,17 / Min aus Österreich
Aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 155
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz
Auf dieser Telefonsex Nummer findest du:
,

Als Lecksklave darfst Du schöne Füße und Schuhe mit der Zunge verwöhnen

Darum sei schön gehorsam und werde ja nicht ungeduldig, denn auch die anderen Girls bei der Sexhotline, werden dich nur als Fußsklave nehmen, wenn Du sie ganz demütig darum bittest. Merke Dir gut: Ein Lecksklave sollte immer die Wünsche seiner Herrin erfüllen, damit er nicht in Ungnade fällt. Wenn ein Fußsklave in meine Dienste tritt und sich bewährt, darf er mit dem Lecken an meinen Zehen beginnen. Anschließend kann der Lecksklave auch den Rest meiner Füße sorgfältig sauber schlecken. Zum Dank dafür, trete ich ihm in seine Weichteile oder missbrauche ihn anderweitig. Vorher lasse ich meine Kunden aber erst mal ein wenig zappeln und mache sie mit meinen geilen Nylons so richtig scharf und nervös. Manchmal, wenn ich gute Laune habe und mein Fußsklave sehr artig war, ziehe ich auch meine hohen Stiefel oder meine High Heels an, die er dann auch sorgfältig ablecken darf.

Ein Fußsklave musst Du Deiner Herrin aufs Wort gehorchen

Als Lecksklave unterscheidest Du Dich nicht von einem gewöhnlichen Sklaven. Ich und auch die anderen Frauen bei der Sexhotline dulden absolut keinen Widerspruch. Ich verlange beispielsweise von einem Sklaven, dass er auch, wenn er bestraft wird, keinen Ton von sich gibt. Nicht einmal das kleinste Wimmern will ich hören, auch wenn es unter Umständen schmerzhaft für Dich wird. Ich bin sehr launisch und dazu sadistisch veranlagt. Wenn ich in schlechter Stimmung bin, wirst Du Dich als Lecksklave schon ein wenig anstrengen müssen und musst dann sehr devot sein, um meine Füße lecken zu dürfen. Ruf jetzt die Sexhotline an und lass die Dominas nicht allzu lange warten, wenn Du heute noch geile Frauenfüße lecken willst. Wir warten nicht gerne und wenn Du ein Fußsklave von einer echten Herrin werden möchtest, musst Du Dich beeilen.