Seite auswählen

Zofenerziehung

Du stehst darauf, gehorsame Sklavinnen zu Zofen auszubilden? Dann bist Du bei der Sexhotline richtig, denn hier kannst Du mich und meine Kolleginnen, mit der Zofenerziehung zu folgsamen Zofen erziehen, die Dir jeden Wunsch von den Augen ablesen. Ich bin eine Sklavin, welche die Erziehung zur Zofe genießt und auskostet. Deshalb stelle ich mich bei der Sexhotline gerne zur Zofenerziehung zur Verfügung. Allerdings kann ich nicht garantieren, dass ich Deinen Anruf entgegennehme, weil ich auch manchmal frei bekomme. Doch die anderen Sklaven bei der Telefonsexhotline sind ebenso immer bereit für eine Zofenerziehung und warten schon sehnsüchtig darauf, dass Du sie an die Kette legst oder sie an Händen und Füßen bindest. Stell Dir vor, wie geil es sein wird, wenn Du bei der Erziehung zur Zofe Deine Sklavin in einen Käfig sperrst. Davon werde ich immer ganz scharf.
Zofenerziehung einfach am Telefon
Zofenerziehung
Aus Deutschland wähle:
09005 - 88 00 40 11
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
Aus Österreich wähle:
0930 - 60 20 61 05
€ 2,17 / Min aus Österreich
Aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 778
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz
Auf dieser Telefonsex Nummer findest du:
, ,

Bei der Erziehung zur Zofe lasse ich viele Demütigungen über mich ergehen

Ich liebe es, meinem Herrn eine gute Sklavin zu sein und verspreche, dass ich auch nicht jammern werde und alle Erziehungsmaßnahmen geduldig über mich ergehen lasse. Bei der Zofenerziehung lasse ich mich von meinen Anrufern gerne demütigen, denn schließlich muss ich lernen, wie ich meinen Herren richtig und demütig zu Diensten sein kann. Darum lass ich mich auch gerne beleidigen und erniedrigen. Meine Anrufer können nahezu alles mit mir machen, denn ich bin eine Zofe aus Leidenschaft, die erzogen werden will. Wenn Du bei der Sexhotline anrufst, kannst Du beispielsweise bei der Erziehung zur Zofe, Deine Sklavin in ein hautenges Korsett einschnüren und sie das Gehen mit hohen Absätzen üben lassen, denn schließlich muss eine Zofe gut aussehen und ihrem Herren gefallen. Wenn ich nicht folgsam bin und mein Herr mit mir unzufrieden wird, lasse ich die härtesten Strafmaßnahmen über mich ergehen, die ruhig äußerst schmerzhaft sein dürfen. Beispielsweise können mir meine Anrufer Klemmen anlegen, um meine Brustwarzen zu sensibilisieren. Außerdem bereitet es mir große Freude, wenn mein Poloch mit einem Plug versiegelt wird, während ich meinem Herren diene.

Wohltuende Qualen bei der Zofenerziehung

Wenn Du Dich für die Zofenerziehung bei der Sexhotline entscheidest, darfst Du mich bei der kleinsten Verfehlung hart bestrafen. Auch die anderen Sklavinnen bei der Telefonsexhotline lassen sich gerne von Dir körperlich züchtigen. So ist beispielsweise das Einreiben mit Brennnesseln sehr beliebt. Ich persönlich stehe mehr auf das Auspeitschen, weil ich für meinen Ungehorsam richtig leiden will. Ganz sadistische Kunden von mir, lassen mich Latexsocken anziehen, in die spitze Spikes eingearbeitet sind. Andere zwängen mich in ein enges Höschen, das ebenfalls mit Spikes gespickt ist. Ein wohltuendes, qualvolles Gefühl bei der Erziehung zur Zofe, wenn sich die Spikes in mein weiches Popo-Fleisch hineinbohren. Probiere Dich in der Sklavenerziehung jetzt ganz einfach selber aus. Bei der Telefonsexhotline warten Deine Sklavinnen schon ungeduldig auf Deinen Anruf.